Sechs Mal Gold bei Sichtungsturnieren

von A. Kirchner

Sechs Mal Gold bei Sichtungsturnieren!

Am 11.11.2017 fanden drei Bundes offene Sichtungsturniere des Deutschen Judobundes statt. Die U21 kämpfte in Mannheim. Hier siegten Lena Sophie Grulich (-52kg), Dena Pohl (-63kg), Ole Buth (-100kg) und Erik Abramov (+100kg). Silber ging an Yvo Witassek (-100kg). Die Bronzemedaille erkämpfte sich nach langer Verletzungspause Linus Zarse (-66kg). Fünfte Plätze gingen am Bennet Pröhl (-66kg) und Kilian Ochs (-81kg).

In Herne kämpften die Jungs der U 17. Hier gewann Felix Schummel (-43kg) die Goldmedaille. Bronze erkämpfte sich Tim Möller (-81kg).

In Holzwickede waren die jungen Damen der U 17 vertreten. Jolyne Marten wurde Dritte bis 48kg und Eleonora Maksin belegte den fünften Platz bis 44kg.

Herzlichen Glückwunsch!